Gefiltert nach Kategorie Strategic IT Filter zurücksetzen

Schaffung von Verbundenheit in Zeiten der Distanz

17. März 2021, David Zimmermann - Strategic IT

Onboarding im Homeoffice während Covid-19.

Wie schaffen wir es neue Kolleg*innen im Homeoffice, ohne persönlichen Kontakt, erfolgreich zu integrieren? Dieser Frage haben wir uns in den letzten zwölf Monaten regelmäßig stellen müssen. Denn seit März 2020 verbringen viele unserer Mitarbeiter*innen ihre Arbeitszeit im Homeoffice und das erschwert die Einarbeitung neuer Teammitglieder. Für den Onboarding-Prozess und unsere neuen Kolleg*innen bedeutete Homeoffice die vollständige Umstellung auf digitale Medien. Neben den internen Abläufen, Projekten und kundenspezifischen Anforderungen mussten sich die neuen Teammitglieder auch mit dem gesamten Ökosystem der von uns verwendeten Tools vertraut machen. So nutzen wir beispielsweise Microsoft Teams für die interne Kommunikation. Die Organisation unserer täglichen Termine erfolgt über Outlook und für die Koordination unserer Projektaufgaben nutzen wir Jira. Es wird deutlich, dass neue Mitarbeiter*innen beim Onboarding im Homeoffice nicht nur das digitale Kennenlernen des Teams, sondern auch die Einführung in interne Prozesse und verwendete Tools virtuell meistern müssen. Vor diesem Hintergrund haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, unsere Teammitglieder nach ihren Eindrücken zu diesem Thema zu befragen, um Erfahrungen aus erster Hand zu gewinnen.

Was ist das Besondere am Onboarding im Homeoffice?

Maria und Christian betonen, dass das der Besondere ;„erste Kontakt“ ist, welcher nicht persönlich, sondern lediglich online stattfindet. Insbesondere zu Beginn und zum Kennenlernen muss man sich auf diese Situation als neue Mitarbeiterin bzw. neuer Mitarbeiter einstellen. Christian scherzt zudem: „Hier muss man ein Gefühl entwickeln, wie oft man Calls mit Kolleg*innen einstellt, um Fragen zu klären, ohne diese zu nerven :-D“. Auch wenn diese Aussage ironisch gemeint war, ist es doch für viele neue Teammitglieder anfangs ein Überwindung bei den Kolleg*innen „extra anzurufen“, um offene Fragen zu klären. Im Büro kommen diese Gedanken und Sorgen seltener auf, da sich unsere neuen Mitarbeiter*innen mit den erfahrenen Kolleg*innen ein Büro teilen. Somit entfällt diese Barriere oftmals. Eine weitere Herausforderung ist es, Online-Meetings weniger auf einer rein sachlichen Ebene durchzuführen. Virtuelle Feierabendausklänge oder Mittagsrunden können helfen, Gespräche auf einem persönlicheren Level anzustoßen.

Was hat euch am Onboarding bei Strategic IT gut gefallen?

Unseren neuen Mitarbeiter*innen gefällt die Offenheit unseres Teams besonders gut. Trotz fehlender persönlicher Kontakte sind viele Kolleg*innen auf die neuen Teammitglieder zugekommen. Außerdem hat die Einbindung in unterschiedliche Projekte und Calls geholfen, weitere Partner*innen und Kund*innen kennenzulernen. Der aktive Austausch ist hier besonders wichtig. Viele Kolleg*innen haben daran mitgewirkt. Denn sie konnten sich noch gut an ihre eigenen ersten Tage erinnern und wissen, wie wichtig Integration und Zusammenhalt sind. Afërdita betont, dass ihr besonders die Hilfsbereitschaft und die enge Zusammenarbeit geholfen haben, sich schneller in die internen Arbeitsabläufe einzufuchsen. Die Unterstützung des Teams gab ihr das Gefühl, im gleichen Tempo wie die anderen zu lernen und zu arbeiten.  
Natürlich haben auch unsere neuen Mitarbeiter*innen selbst einen Großteil zu der reibungslosen Integration beigetragen. Bereits im Bewerbungsprozess wird intensiv auf das Fitting mit dem Team geachtet. Es ist uns sehr wichtig, dass der Bewerber oder die Bewerberin einen authentischen Eindruck von uns und unserem Arbeitsumfeld bekommt. Im Zuge eines Kennenlerntages bekommen die Kandidat*innen außerdem die Möglichkeit, ein Gefühl für unsere Werte, Arbeitsweisen und unser Team zu gewinnen. Dieses Vorgehen schafft bereits vor dem Start ein Fundament und ein gemeinsames Verständnis der gegenseitiges Erwartungen.  

Als Unternehmen freut es uns sehr, positives Feedback zum Onboarding zu bekommen. Aber auch bei uns gibt es an der ein oder anderen Stelle Optimierungspotenziale. Von denen erfahren wir jedoch nur, wenn wir unsere Mitarbeiter*innen aktiv danach fragen. Denn „fishing for compliments“ hilft uns nicht, unser Onboarding weiterzuentwickeln. Daher haben wir unsere Kolleg*innen nach neuen Ideen gefragt.  

Was würdet ihr euch für das Onboarding zukünftiger Mitarbeiter*innen wünschen?

Unsere Mitarbeiter*innen haben folgenden Vorschlag: „Einen Mentor oder eine Mentorin, der bzw. die als eine zusätzliche Unterstützung und Ansprechperson agiert.“ Wir finden diesen Hinweis super, denn hierdurch kann das Onboarding im Homeoffice erleichtert werden. So kann unseren Neuzugängen die Sorge genommen werden, andere Teammitglieder mit den offenen Fragen aufzuhalten. Ebenso kann ein Mentor oder eine Mentorin bei technischen Fragen zu unseren internen Prozesse und Tools unterstützen.  
Außerdem haben sich unsere Mitarbeiter*innen einen „intensiveren Einarbeitungsplan“ gewünscht. Und auch das freut uns als Unternehmen sehr. Denn das zeigt uns, wie engagiert und motiviert unsere neuen Kolleg*innen starten. Für das Onboarding vereinbaren wir außerdem feste Termine mit einigen Teammitgliedern, um eine Einführung in die verschiedenen Themenbereiche zu gewährleisten und um die internen Abläufe kennenzulernen. Insbesondere im Homeoffice, bei fehlendem persönlichen Kontakt, schaffen diese Terminvereinbarungen die notwendige Verbindlichkeit und Unterstützung. 

Gemeinsam schaffen wir Verbundenheit in Zeiten von Distanz.  


Einstellung des veralteten Regional Discovery Service in Cloud Dynamics Umgebungen

01. März 2021, David Zimmermann - Strategic IT

Zum 01. März 2021 wird der von Microsoft bereitgestellte Dienst Regional Discovery Service eingestellt und vom Global Discovery Service abgelöst.
Ab dem 02. März 2021 ist der Regional Discovery Service nicht mehr verfügbar, daher werden externe Anwendungen, welche den veralteten Endpunkt des Regional Discovery Service nutzen nicht mehr funktionieren.
Um Beeinträchtigungen Ihrer Anwendungen zu vermeiden, prüfen Sie bitte unbedingt die von Ihnen verwendete Software und Ihre Programme auf die Nutzung des neuen Global OData V4 Discovery Service.

Bei allen Fragen zum Umstieg auf den neuen Global Discovery Service sind wir gerne für Sie da.

https://docs.microsoft.com/de-de/powerapps/developer/data-platform/webapi/discovery-orgsdk-to-webapi

https://docs.microsoft.com/en-us/power-platform/important-changes-coming#regional-discovery-service-is-deprecated

 

Ihr Support-Team von Strategic-IT


Neue Mitarbeiterin

05. Januar 2021, David Zimmermann - Strategic IT

"Du sagst Problem, ich höre Zeilen von Code."

Das ist Aferdita, unsere neue Mitarbeiterin. Sie ist frisch zu unserem Entwicklerteam gestoßen und bringt eine große Erfahrung in Microsoft-Entwicklungstechnologien mit. Sie hat einen Master of Science in Informatik und hat über fünf Jahre Berufserfahrung. Durch diese fachliche Expertise, sowie ihre Leidenschaft für Technologie, bei der sich immer versucht innovative Wege zur Problemlösung zu finden, schafft sie es ein effizientes Produkt zu erschaffen. Somit kann sie den maximalen Mehrwert generieren und den Menschen das Leben leichter machen.

Ihre größten Stärken: Enthusiasmus und Entschlossenheit. Ohne weitere Umschweife sagen wir:

"Willkommen an Bord, Aferdita!"


Digital Jetzt

25. September 2020, David Zimmermann - Strategic IT

Was ist „Digital Jetzt“?

Immer mehr mittelständische Unternehmen erkennen: Die Digitalisierung eröffnet neue wirtschaftliche Chancen. Zudem ermöglichen digitale Technologien neue Geschäftsmodelle, intelligente Arbeits- und Produktionsprozesse, eine effektivere Kundengewinnung und eine bessere Vernetzung, zum Beispiel mit Lieferanten. Digitale Kompetenzen und digital geschulte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind deshalb ein entscheidender Faktor für wirtschaftlichen Erfolg. Dennoch zeigen aktuelle Studien, dass es in vielen Unternehmen noch großen Digitalisierungsbedarf gibt. So fehlt im Bereich der IT-Sicherheit oft noch das nötige Bewusstsein für die Abwehr von Risiken.

Um mittelständischen Betrieben die Umsetzung der Digitalisierung zu erleichtern, bietet das neue Förderprogramm „Digital Jetzt – Investitionsförderung für KMU“ finanzielle Zuschüsse, um entsprechende Investitionen in kleinen und mittleren Unternehmen – einschließlich Handwerksbetriebe und freie Berufe – anzuregen.

„Digital Jetzt“ im Überblick

Wer die Förderung beantragen kann:

Mittelständische Unternehmen aus allen Branchen, sowie Handwerksbetriebe als auch freie Berufe, können eine Förderung beantragen. Dennoch müssen die Unternehmen auch einige Voraussetzungen erfüllen, um Anspruch auf die Förderung zu erhalten.

Diese Voraussetzungen müssen Unternehmen erfüllen:

Das Unternehmen muss durch die Beantwortung gezielter Fragestellungen beim Förderantrag einen Digitalisierungsplan darlegen (zum Beispiel Investitionen in Soft-/Hardware und/oder in die Mitarbeiterqualifizierung.).

Dieser muss dann den gesamten Digitalisierungsvorhaben und die Art und Anzahl der Qualifizierungsmaßnahmen darlegen. Des Weiteren muss er den aktuellen Stand der Digitalisierung im Unternehmen zeigen, sowie den Stand, der nach der Investition erreicht werden soll.

  • Beispielsweise stellt er dar, wie die Organisation im Unternehmen effizienter gestaltet wird, wie sich das Unternehmen neue Geschäftsfelder erschließt, wie es ein neues Geschäftsmodell entwickelt und/oder seine Marktposition gestärkt wird.

 

Außerdem:

- Das Unternehmen muss eine Betriebsstätte oder Niederlassung in Deutschland haben, in der die Inverstiition erfolgt.

- Das Unternehmen muss mindestens drei und maximal 499 Beschäftigte besitzen.

-Das Vorhaben darf zum Zeitpunkt der Förderbewilligung noch nicht begonnen haben.

-Nach der Bewilligung muss es in der Regel innerhalb von zwölf Monaten umgesetzt werden.

-Das Unternehmen muss die Verwendung der Fördermittel nachweisen können.

 

 

Laufzeit der Förderung:

Das Antragsstellungstool wird am 15. September freigeschaltet. Der Antrag auf Förderung ist bis einschließlich 2023 zu stellen.

Link zum Anmelde-Tool https://www.digitaljetzt-portal.de/

Das sind die Ziele des Programms

Das Programm unterstützt KMU und Handwerk bei der digitalen Transformation. Ziele sind:

-Mehr Investitionen mittelständischer Unternehmen in digitale Technologien sowie Qualifizierung und Know-how der Beschäftigten

-Mehr branchenübergreifende Digitalisierungsprozesse bei KMU und Handwerk

-Verbesserte digitale Geschäftsprozesse in Unternehmen

-Mehr Chancen durch digitale Geschäftsmodelle

-Stärkung der Wettbewerbs- und Innovationsfähigkeit von KMU

-Befähigung der Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen, die Chancen der Digitalisierung zu erkennen und neue Investitionen in die Digitalisierung ihres Unternehmens anzustoßen

-Höhere IT-Sicherheit in Unternehmen

-Stärkung von Unternehmen in wirtschaftlich strukturschwachen Regionen

„Digital Jetzt“ und 4Digital

Wir, als Teil von 4Digital, sind offizieller Partner des Programms und beraten Sie bei der Förderung und Antragsstellung. Des Weiteren helfen wir Ihnen bei der Umsetzung und Bewerkstelligung dieses Projekts. Durch die vier unterschiedlichen Bestandteile, Fachgebiete und Unternehmen, aus denen sich 4Digital zusammensetzt, sowie unsere interdisziplinäre Zusammenarbeit, bilden wir eine vielfältige Basis zur Umsetzung des Digitalisierungsprojekts. Somit sind mit LOUIS INTERNET GmbH, der InSys AG, der Kanzlei Panienka sowie uns als Strategic IT GmbH vier Unternehmen aus OWL im Verbund, die Ihnen als Ansprechpartner für Ihre Projekte zur Verfügung stehen.


"Das Jahr der tiefen Partnerschaft!"

10. August 2020, David Zimmermann - Strategic IT

Höhepunkte von Microsoft Inspire 2020:

 

2021 - Das Jahr der tiefen Partnerschaft! Die neue Realität war eine weitere wichtige Lektion für jeden Microsoft-Partner, dass die Kunden jetzt mehr denn je einen vertrauenswürdigen Berater brauchen, der ihnen beim schnellen Übergang zur Digitalisierung und später bei der Rückkehr zur normalen Geschäftsrealität hilft. Daher wird das Hauptaugenmerk für das nächste Geschäftsjahr auf einer tiefen Partnerschaft liegen: mit mehr Investitionen in die Digitalisierung von Prozessen, Geschäftsmodellen und Datensicherheit. 

 

Microsoft hat die Hauptveranstaltung, die Microsoft Inspire-Konferenz, zum ersten Mal vollständig online abgehalten und allen Partnern eine neue digitale Erfahrung vermittelt. Die Technologiegruppe kündigte zahlreiche Innovationen an: Die neuen Funktionen für Microsoft Azure, Power Plattform und Dynamics 365 sowie Microsoft 365 und Microsoft Teams unterstützen das Partnernetzwerk und die Unternehmen dabei, die aktuellen Herausforderungen im Zuge der Pandemie COVID 19 erfolgreich zu meistern. 

 

Die Innovationen in Power Plattform ermöglichen ein besseres Management der Gesundheit und Sicherheit der Mitarbeiter am Arbeitsplatz - einschließlich Standortbereitschafts- und Sicherheitslösungen für Werksleiter*, Selbstbedienungstools für Mitarbeiter* und Anwendungen zur Verfolgung von Infektionen und Kontaktaufnahme für Manager. Dadurch können Unternehmen ihre Mitarbeiter dort unterstützen, wo es am dringendsten benötigt wird.

 

Neue Verbesserungen für Azure Migrate ermöglichen es Unternehmen, in kürzester Zeit auf veränderte Bedingungen zu reagieren. Dazu gehören umfassende Analyse- und Auswertungsfunktionen für Rechenzentren, Migrationsszenarien für Server und weitere Modernisierungen für die Containerisierung von Anwendungen.

 

Neue Funktionalitäten von Dynamics 365: Customer Voice befähigt Unternehmen, Feedback in Echtzeit zu erfassen und einzubeziehen. Dynamics 365 Connected Store, das jetzt in einer Vorschau verfügbar ist, konzentriert sich auf zentrale Einzelhandelsszenarien und die Sicherheit der Käufer. Dynamics 365 Fraud Protection bietet zusätzliche Funktionen zur Verlustvermeidung und zum Kontoschutz. Mehr Funktionen für Sicherheit und Zusammenarbeit für Microsoft Teams und Microsoft 365.

Übersicht der Microsoft Inspire-Ankündigungen für den deutschen Raum:

 

Sabine Bendiek - Geschäftsführerin von Microsoft Deutschland unterstrich die Bedeutung der Digitalisierung deutscher Unternehmen für eine bessere Reaktion auf die neue Normalität. Tatsächlich wurde in Deutschland in den letzten 2 Monaten eine zweijährige digitale Transformation bemerkt. Um Unternehmen bei ihren neuen Lösungs- und Technologiebedürfnissen zu helfen, bleibt die Priorität von Microsoft für die nächsten 24 Monate in der gleichen Richtung: enge Zusammenarbeit im Partner-Ökosystem und auch die Bereitstellung neuer Lösungen für Geschäftsanforderungen.  

 

Die schnelle Reaktion der Unternehmen unter den neuen Umständen wurde durch die Nutzung der Azure-Migration zur Cloud ermöglicht. Jetzt, da die meisten Prozesse online ablaufen, werden Datensicherheit, sichere Compliance der Remote- und Hybrid-Umgebung weiterhin einen wichtigen Platz auf der Tagesordnung des nächsten Jahres einnehmen.

 

Vom Übergang zum "entfernten Alles" müssen sich nun die wichtigsten deutschen Geschäftsrealitäten dem Comeback im Amt und der Anpassung an die so genannte "neue Normalität" stellen.  

Wie sich Strategic IT für die Ziele des FY21 sieht:

 

Die Situation, in der wir leben, hat bewiesen, dass Unternehmen, die in eine klare digitale Strategie investiert haben, besser in der Lage sind, Störungen zu überwinden und sich schnell an Veränderungen anzupassen, als diejenigen, die dies noch nicht getan haben. Dies bedeutet für Strategic IT, proaktiv in der ersten Reihe zu agieren, um unseren Kunden weiter dabei zu helfen, zu reagieren, sich zu erholen und ihr Geschäftsmodell neu auszurichten.  Unabhängig von der Phase der Digitalisierung, in der Sie sich gerade befinden, können wir das für Sie tun:

 

- Handeln

 

Für Unternehmen, die noch auf der Suche nach der Umsetzung einer neuen Strategie bei der Digitalisierung ihrer Geschäftsprozesse sind und sich auf "alles aus der Ferne" einstellen möchten, sind wir hier, um zu besprechen, welcher Plan besser zu Ihren Bedürfnissen passt. Wir bieten eine gründliche Analyse der aktuellen Infrastruktur und der Cloud-Bereitschaft, identifizieren die Schwachstellen und schlagen einen umfassenden skalierbaren Plan zur Optimierung Ihrer Prozesse vor. 

 

- Sicheres Comeback

 

Nach der ersten Phase, in der wir uns mit den unmittelbaren Veränderungen aufgrund der Abriegelung konfrontiert sahen, sind wir nun hier, um den Unternehmen zu helfen, mit Zuversicht in ihr Amt zurückzukehren. Wir entwickeln PowerApps-Lösungen, die ihnen helfen können, die Vorschriften für sicheres Arbeiten im Büro einzuhalten. Power Plattform sermöglicht die sichere Wiedereröffnung mit der Lösung für die Rückkehr zum Arbeitsplatz. Wir können bei der Bereitschaft vor Ort helfen, die Belegung, die Gesundheitsversorgung, die Sicherheitsverfahren, die Gesundheit der Mitarbeiter und das Sicherheitsmanagement vor dem Betreten des Büros selbst zu überwachen und vieles mehr, indem wir die Kombination aus Common Data Model, PowerApps, PowerBI und Power Automate einsetzen.

 

- Agile Lösungen

 

Als Reaktion auf die Pandemiesituation wurden neue Geschäftsmodelle geschaffen. Daraus ergab sich der Bedarf, neue Fähigkeiten aufzubauen, um eine digitale Vertriebsmannschaft (Arbeitskräfte) zu befähigen. Die strategische IT-Abteilung ist bereit, das Potenzial der Digitalisierung zu analysieren und im Rahmen Ihres Change-Management-Plans verbesserte und nachhaltige Lösungen vorzuschlagen. Als kleines mittelständisches Unternehmen können wir gemeinsam an Vorschlägen für neue Lösungen arbeiten, die die Ergebnisse für Ihr Unternehmen auch in diesen Zeiten fördern.

 

Wir sind für Sie da und wir freuen uns darauf, mit unserem Know-how und unserer Leidenschaft für Microsoft-Technologie, Geschäftsdigitalisierung, Prozessoptimierung und einer engeren Zusammenarbeit mit Ihnen bei der Erreichung strategischer Ziele beizutragen. Für weitere Informationen oder um einen Termin mit unserem Berater zu vereinbaren, zögern Sie nicht, uns unter support@strategic-it.de zu kontaktieren.


Neuer Mitarbeiter

03. August 2020, David Zimmermann - Strategic IT

Ab dem 01.08.2020 ist unser neuer Kollege, Kevin Kirsch, als Auszubildender im Strategic IT Team.

Kevin Kirsch wird uns helfen unsere Unternehmensziele mit großen Schritten zu erreichen.

Wir freuen uns, Ihn für unser Team gewonnen zu haben und wünschen Ihm einen schönen Start.

 

Herzlich willkommen, Kevin!

David und das Strategic IT Team


Umgang mit Corona bei Strategic IT

10. Juni 2020, David Zimmermann - Strategic IT

Durch eine bereits sehr Digitale Arbeits- und Unternehmensstruktur, bei Strategic IT, war die Umstellung auf Homeoffice für den Großteil des Unternehmens keine großartige Umstellung. Dadurch, dass allen Mitarbeitern die Art des Homeoffice sofort zugänglich war, wurde eine Unterbrechung der Kunden Projekte als auch internen Projekte umgangen und der Betrieb konnte fließend weitergeführt werden.

 

Zudem wurden weitreichende Vorkehrungen und Vorsichtsmaßnahmen getroffen, welche sowohl die allgemeine Hygiene, das Arbeitsumfeld und die interne/externe Kommunikation betreffen. Diese Maßnahmen reichen von Desinfektionsmitteln,welche an jedem Arbeitsplatz zur Verfügung stehen, Anwesenheitsüberwachung zur Nachverfolgung bei möglicher Infektion, bis zu einer allgemeinen Umstellung auf Homeoffice. Somit wird der persönliche kontakt auf ein Minimum reduziert was sich positiv auf das Infektionsrisiko auswirkt. Zusätzlich gelten besondere Regelungen bezüglich der Nutzung von Küchen/WCs/der allgemeinen Räumlichkeiten im Haus.

 

Somit ist Strategic IT bestens auf die aktuelle Situation angepasst und hat bis heute keinen Infektionsfall zu melden, wodurch auch weiterhin an den laufenden und zukünftigen Projekten gearbeitet werden kann.

 

 

Strategic IT wünscht Ihnen alles Gute und bleiben Sie gesund


Neuer Mitarbeiter

01. Juni 2020, David Zimmermann - Strategic IT

Ab dem 01.06.2020 ist unser neuer Kollege, Christian Rolf, als Buisness Consultant im Strategic IT Team.

Christian Rolf wird uns helfen unsere Unternehmensziele mit großen Schritten zu erreichen.

Wir freuen uns, Ihn für unser Team gewonnen zu haben und wünschen Ihm einen schönen Start.

 

Herzlich willkommen, Christian!

David und das Strategic IT Team


D2i-Conference 2019

28. November 2019, David Zimmermann - Strategic IT

Letzte Woche fand die D2i-Conference 2019, in Bielefeld statt. Die D2i ist Impulsgeber, Wissensplattform, Ideenschmiede und Networking-Event. Ein Tag mit spannenden Speakern aus führenden Industrieunternehmen, digitalen Vorreitern und jungen Unternehmern. Dialogorientiert und mit klarem Fokus auf die Zukunftsthemen der Industrie. Ein jährlicher Treffpunkt von und für die Wirtschaftsregion OWL.

Die Startegic IT GmbH war dieses Jahr als Aussteller im Rahmen von 4digital auf der D2i vertreten. Gründer und Gesellschafter Nils Frohloff war als Experte mit einem eigenen Speakerslot geladen. Sein Thema: The digital advantage – neue Geschäftsmodelle durch Digitalisierung am Beispiel Microsoft Remote Assist Technologie entwickelt sich rasant weiter. Gleichzeitig begegnen Kunden und Verbraucher neuen digitalen Services immer aufgeschlossener oder setzen diese mittlerweile sogar voraus. Erfahren konnten Sie in unserem Workshop, wie Sie rund um moderne cloudgestützte Technologien neue Geschäftsmodelle oder Services entwickeln können. Mit dem Ziel, neue Kundengruppen zu erschließen oder bestehende Kundenbeziehungen im Wettbewerb abzusichern. Besondere Aufmerksamkeit genießen derzeit neue Kommunikationsmittel, die einen einfachen Zugang zum Endkunden ermöglichen oder leicht in bestehende Geschäftsprozesse (z.B. im Kundensupport, in Inbetriebnahme- und Montageszenarien oder im Fieldservice) integriert werden können.


Service Update 111 für Microsoft Dynamics 365 9.1.0

20. November 2019, David Zimmermann - Strategic IT

Das Service Update 111 für Microsoft Dynamics 365 9.1.0 ist verfügbar. Das Service Update 107 behebt Probleme, die die allgemeine Funktionalität von Microsoft Dynamics 365 verbessert und Probleme löst.

Folgende Probleme wurden gelöst:

    • -Doppelte Kontakte wurden unbewusst angezeigt, auch wenn die Einstellung "AutoCreateContactOnPromote" deaktiviert war.

     

    • -Beim Speichern eines Geschäftsprozessflusses wurde in leeren Pflichtfeldern ein Warnsymbol ohne Warnmeldung angezeigt.

     

    • -Canvas-Apps konnten nicht geladen werden, wenn sie in eine modellbasierte App implementiert waren.

     

    • -Alphabetische Links zu Wissensartikeln sind nicht funktionstüchtig in den Browsern Chrome und Edge.

     

    • -Die Fallerstellung wurde nicht in der Aktivitäten-Zeitleiste angegeben.

     

    • -Der Online-Import nach Excel ist fehlerhaft, wenn vor dem zu aktualisierenden Feld zusammengesetzte Felder vorhanden waren.

Falls Sie alle Probleme, kategorisiert aufgelistet einsehen möchten, folgen sie folgendem Link:

support.microsoft.com/en-us/help/4532169/service-update-111-for-microsoft-dynamics-365-9-1-0


Windows 10 Version 1809

16. Oktober 2019, David Zimmermann - Strategic IT

Gestern am 15. Oktober wurde für Windows 10 Version 1809, dass zweite kumulative Update KB4520062 veröffentlicht. Es kann unter Umständen die Funktion von Microsoft Defender Advanced Threat Protection (ATP) stark einschränken.

Denn die Sicherheitstools von Defender ATP könnten den alltäglichen Betrieb einstellen oder ews kann vorkommen, dass keine Berichtdaten mehr gesendet werden.

Bei Defender ATP handelt es sich, um die in Windows 10 Enterprise integrierte Sicherheitslösung. Sie umfasst eine Antivirensoftware und Funktionen für die Überwachung von Endgeräten sowie Threat Intelligence. Von dem Fehler betroffen sind aber nicht nur PCs mit Windows 10 Version 1809, sondern auch Windows Server 2019.


Neue Mitarbeiterin

01. Oktober 2019, David Zimmermann - Strategic IT

Ab dem 01.10.2019 ist unsere neue Kollegin, Laura Franken, als studentische Mitarbeiterin im Strategic IT Team.

Laura Franken wird uns dabei unterstützen, unsere Unternehmensziele mit großen Schritten zu erreichen.

Wir freuen uns, Sie für unser Team gewonnen zu haben und wünschen Ihr einen schönen Start.

 

Herzlich willkommen, Laura!

David und das Strategic IT Team


Neuer Mitarbeiter

01. Oktober 2019, David Zimmermann - Strategic IT

Ab dem 01.10.2019 ist unser neuer Kollege, Phil Hedderich, als Dualer-Student im Strategic IT Team.

Phil Hedderich wird uns helfen unsere Unternehmensziele mit großen Schritten zu erreichen.

Wir freuen uns, Ihn für unser Team gewonnen zu haben und wünschen Ihm einen schönen Start.

 

Herzlich willkommen, Phil!

David und das Strategic IT Team


Testen und Aktivieren von Postfachfehlern

20. September 2019, David Zimmermann - Strategic IT, Dynamics 365

Bei der Verwendung von On-Premise-Bereitstellungen kann es sein, dass einige Test- und Aktivierungspostfächer in unregelmäßigen Intervallen fehlschlagen. Der Grund kann eine falsche Passworteingabe, ein Verzeichnissynchronisierungsfehler oder eine Aktualisierung des Benutzerkennworts sein. Ist dies nicht der Fall, können Sie die Details der Warnmeldung überprüfen. Unter "Warnung" finden Sie höchstwahrscheinlich die folgende Fehlermeldung:

Der Grund für diesen Fehler liegt höchstwahrscheinlich darin, dass der Schwellenwert für ausgehende E-Mails in Exchange Online erreicht wurde. Um dieses Problem zu beheben müssen weitere Lizenzen hinzugefügt werden. Die Richtlinie für den Exchange Online-Schwellenwert basiert auf der Anzahl der Benutzerlizenzen. Wenn dieses Limit erreicht wurde, müssen es zu einem späteren Zeitpunkt erneut versucht werden.


2. Update Phase Microsoft Dynamics

02. August 2019, David Zimmermann - Dynamics 365, Strategic IT

Im Zeitraum von Oktober 2019 bis März 2020 sollen für Dynamics 365 neue Funktionen eingeführt werden. Diese sogenannte, 2. Veröffentlichungsphase 2019 für Dynamics 365, enthält Neuerungen, die wichtige Funktionen für den Fortschritt von Unternehmen zur Verfügung stellen. Die Verbesserungen der Dynamics 365-Anwendungen umfasst eine große Anzahl neuer Funktionen in allen Prozessen die für die alltäglichen Anwendungen wichtig sind:

Vertrieb

Marketing

Customer Service

Field Service

Project Service Automation

Finance and Operations

Talent

Retail

Business Central

Die 2. Phase erweitert die Eigenschaften der KI, um bei der Beschleunigung und der Umstrukturierung der Kundendienst-, Verkaufs- und Marketingfunktionen zu unterstützen:

Sales Insights ermöglicht es eine bessere Planbarkeit, zur Erhöhung der Produktivität und zur besseren Bewertung von Ergebnissen über den gesamten Verkaufslebenszyklus hinweg, zu geben

Customer Service Insights ermöglicht mithilfe führender KI, Informationen zu entscheidenden Leistungswerten, Betriebsdaten und aufkommenden Trends zu ermitteln

Virtual Agent for Customer Service erlaubt es die Erstellung KI-gestützter Bots, die mit Kunden chatten und Organisationen neue Möglichkeiten bieten, ihren Customer Service durch digitale Transformation zu verbessern

Customer Insights ermöglicht es , die Kundendaten zu vereinheitlichen und zu verstehen, um sie für intelligente Erkenntnisse und Aktionen zu nutzen

Market Insights ermöglicht Geschäftsanwendern, aussagekräftige Erkenntnisse darüber zu gewinnen, was Verbraucher über die Marken und Produkte sagen suchen und fühlen

Guides ist eine Mixed-Reality-Anwendung für Microsoft HoloLens. Sie ermöglicht Mitarbeitern praxisorientiertes Lernen mithilfe von holografischen Anweisungen, wann und wo immer sie diese benötigen


Strategic IT wird Microsoft Gold Partner

28. Juli 2019, Nils Frohloff - Strategic IT, Office 365, Dynamics 365

Die erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen Microsoft und der Strategic IT GmbH hat einen neuen Meilenstein erreicht. Bereits seit 10 Jahren beraten wir unsere Kunden im Umfeld von Microsoft Technologien. Microsoft Azure - die zukunftsweisende Cloudplattform von Microsoft - bietet eine hervorragende Basis, um komplexe Projekte zur vollsten Zufriedenheit unserer Kunden umzusetzen. Die über Jahre hinweg demonstrierte Kompetenz honoriert Microsoft nun mit dem Gold Partnerstatus. Als Microsoft Gold Partner legen wir in allen Microsoft Projekten Wert darauf, erfahrene Spezialisten einzusetzen, um eine hochwertige Beratung zu garantieren. Unsere Berater und Entwickler sind alle Microsoft-zertifiziert und verfügen über jahrelange Erfahrung in verschiedenen Projekten aus den Bereichen Microsoft Dynamics 365 Customer Engagement (CRM), Office 365, PowerBi (Business Intelligence) und Microsoft Azure.  


Strategic IT als neuer Hauptsponsor des Benefits Festivals »Exter rockt«

20. Mai 2019, David Zimmermann - Strategic IT

Neuer Vorstand, neue Partner: Zum sechsten Mal lud der Heinzelmännchen-Verein zum »Exter-rockt-Festival« auf dem Grundschulgelände ein. Am Samstag, 18. Mai, war es soweit. Für den guten Zweck, für den der Erlös gespendet wird, wurde der neue Hauptsponsor, Strategic-It, ins Boot geholt. Dieser hat tatkräftig bei der Realisierung mitgewirkt. Der Erlös kam diesmal dem FC Exter zugute, dies war auch im Interesse von Nils Frohloff. Denn ihm als Exteraner liegt der Fußballverein sehr am Herzen. Außerdem feiert seine Firma zehnjähriges Bestehen. Das sind genug Beweggründe gewesen, um bei dem Festival einzusteigen und etwas für den Verein und die Region zu tun.


Service Update 22 für Microsoft Dynamics CRM Online 9.1.0

24. Januar 2019, David Zimmermann - Dynamics 365, Strategic IT

Das Service Update 22 für Microsoft Dynamics CRM Online 9.1.0 ist jetzt verfügbar. Dieses umfasst Hotfixes und Updates beschrieben, die in den Service Bereich fallen. In dem Update wurden inkrementelle systemweite Leistungsverbesserungen vorgenommen, sowie wurde die Funktionalität einiger Prozesse repariert und allgemeine Fehlermeldungen wurden behoben.

Weiterhin werden wahrscheinlich Fixes hinzugefügt und die Versionsnummer kann sich ändern. Überprüfen Sie diesen Artikel https://support.microsoft.com/de-de/help/2925359/microsoft-dynamics-crm-online-releases regelmäßig, da dort weiterhin Fixes genau dokumentiert werden.


Neue Mitarbeiterin

15. Januar 2019, David Zimmermann - Strategic IT

Ab dem 15.01.2019 ist unsere neue Kollegin, Alketa Selimaj, als Microsoft Dynamics 365 Developer im Strategic IT Team.

Alketa bringt Erfahrung in der Software Entwicklung mit und wird uns dabei unterstützen, unsere Unternehmensziele mit großen Schritten zu erreichen.

Wir freuen uns, Sie für unser Team gewonnen zu haben und wünschen Ihr einen schönen Start.

 

Herzlich willkommen, Alketa!

David und das Strategic IT Team


Neuer Mitarbeiter

01. Januar 2019, David Zimmermann - Strategic IT

Ab dem 01.01.2019 ist unser neuer Kollege, Dinis Ferraz Madureira, als Microsoft Dynamics 365 Consultant im Strategic IT Team.

Dinis bringt Erfahrung in der Anwendungsentwicklung,dem Projektmanagement und als Diplom-Psyhchologe mit und wird uns dabei unterstützen, unsere Unternehmensziele mit großen Schritten zu erreichen.

Wir freuen uns, Ihn für unser Team gewonnen zu haben und wünschen Ihm einen schönen Start.

 

Herzlich willkommen, Dinis!

David und das Strategic IT Team


Integration von Google Charts ins CRM

13. Dezember 2018, David Zimmermann - Dynamics 365, Strategic IT

Was sind Dashboards?

Dashboards bieten eine einfache Möglichkeit, mehrere Diagramme, die die gleichen zugrunde liegenden Daten verwenden, zusammen zu organisieren und zu verwalten.

Dashboards werden mithilfe von google.visualization.DashboardKlassen definiert . DashboardInstanzen erhalten eine DataTableDatei mit den zu visualisierenden Daten und sorgen für das Zeichnen und Verteilen der Daten an alle Diagramme, die Teil des Dashboards sind.

 

Was sind Steuerelemente?

Steuerelemente sind Benutzeroberflächen-Widgets, z.B. Kategorieauswahl oder Bereichsregler, mit denen Sie interagieren, um die von einem Dashboard verwalteten Daten und die darin enthaltenen Diagramme zu steuern.

Steuerelemente werden mithilfe von google.visualization.ControlWrapperKlassen definiert . Sie können ControlWrapperInstanzen zu einem Dashboard hinzufügen , in dem sie sich wie Rohre und Ventile in einem Sanitärsystem verhalten. Sie sammeln Benutzereingaben und verwenden die Informationen, um zu entscheiden, welche der vom Dashboard verwalteten Daten den zugehörigen Diagrammen zur Verfügung gestellt werden sollen.

 

Diese Features, der Google Charts, können auch in das CRM integriert werden und somit eine bessere Veranschaulichung von Daten und Beziehungen zum Kunden darstellen.


Dynamics 365 Portals at 365 Saturday Event

06. Dezember 2018, David Zimmermann - Dynamics 365, Strategic IT, Azure

Wir konzentrieren uns auf die Implementierung von Microsoft Dynamics CRM-Lösungen für unsere Kunden mit einem gemeinsamen Ziel:

Einen wertvollen Überblick über die Daten und eine gute Benutzerfreundlichkeit zu bieten.

Die Zeit, die wir investieren, um unsere Kunden zu kennen, wie sie ihr Geschäft betreiben, die Branche, in der sie tätig sind, ist einfach lohnend, wenn wir maßgeschneiderte Vorschläge unterbreiten, die ihren Anforderungen an das Datenmanagement entsprechen. Nachdem wir das Endprodukt geliefert haben, können wir feststellen, dass es erfolgreich ist, wenn die Benutzer sich engagieren, das System nutzen und zusätzliche Funktionen und Integrationen anfordern.

Die Leistungsfähigkeit der Daten auf Dynamics CRM wächst nur, wenn sie jede Kategorie der Mitarbeiter unserer Kunden abbilden und diese Daten entsprechend ihrer Geschäftsprozesse pflegen. Darüber hinaus können wir diese Leistung erweitern, indem wir Dynamics 365 Portale implementieren und Daten für Kunden, Mitarbeiter oder Partner im Web zugänglich machen und ihnen einen Kanal anbieten, über den sie den Zustand ihrer Daten im CRM einsehen und mit ihnen interagieren können.

Die Möglichkeit, das Portal zu erweitern, zu konfigurieren und anzupassen, macht es zu einem unserer bevorzugten Module, und wir freuen uns über das Wissen, das wir daraus gewonnen haben.

Community war es eine beträchtliche Ressource, wenn es um unsere Herausforderungen bei der Implementierung von Portalen ging, und wir freuen uns, etwas zurückgeben zu können, indem wir einen Workshop am 365 Saturday in Belgien veranstalten und einige unserer Erfahrungen austauschen.

 

 

KPMG Belgien veranstaltete letzten Samstag diese großartige Veranstaltung, die von der 365-Samstag-Community organisiert wurde und zu einem Treffpunkt für Microsoft Dynamics CRM-Partner, Berater, Entwickler und Anwender wurde. Der richtige Ort, um einige MVPs von Business Applications, Experten und Gleichgesinnte zu treffen. 

Auf der Tagesordnung stand:

- Digitale Transformations-Roadmap für Dynamik 356;

- Automatisierung von Dynamics 365 Verwaltungsaufgaben mit Flow;

- Power Apps: Leinwand vs. Modell;

- Azur Webhooks mit Dynamics 365;

- Omnichannel-Kundenservice mit USD;

- Dokumenten-Automatisierung;

- BOTS für Dynamics 365;

- Erweiterung von Dynamics 365 für Entwickler;

- Microsoft Common Data Service und Ablauf;

- DevOps für Dynamics365;

und unsere Session "Praktische Herausforderungen bei der Bereitstellung von Partnerportalen".

Wir haben die Abbildung der Reise der Partner auf Portal und die Möglichkeiten zur Konfiguration und Anpassung der Portale an die Kundenbedürfnisse und das Branding hervorgehoben, erläuterten einige Portalkonzepte und Sicherheitsmechanismen.

Für uns ist es wichtig, mit den Technologien unserer Kunden Schritt zu halten, und wir haben einige Anwendungsbeispiele für die Integration einiger dieser Technologien in Portale gezeigt und wie gut sie alle zusammen funktionieren können. 

Dank der Community werden diese Art von Veranstaltungen auf der ganzen Welt organisiert und bieten hilfreiche Informationen und Best Practices rund um Dynamics CRM.

Wir wollen uns in dieser Runde halten und freuen uns auf den Hackathon im Februar dieses Jahres in München! 


Strategic IT sponsert Jugendabteilung vom FC Exter

01. Dezember 2018, David Zimmermann - Strategic IT

Die Junioren-Fußballer des FC Exter freuen sich über ein weiteres Engagement ihres Sponsors Firma Strategic IT aus Herford. Nils Frohloff (links im Bild) übergab der Mannschaft einen neuen Satz Mützen. Somit sind die Kinder jetzt auch im Winter gut aufgestellt. Die Mannschaft und die Verantwortlichen des Teams bedanken sich und freuen sich auf die ersten kalten Tage.


Cognitive Search

29. November 2018, David Zimmermann - Dynamics 365, Strategic IT

Beim Cognitive Search werden durchsuchbare Informationen aus nicht durchsuchbaren Inhalten erstellt, indem KI-Algorithmen an eine Indizierungspipeline angefügt werden. Die KI-Integration erfolgt über kognitive Fähigkeiten, indem Quelldokumente auf dem Web zu einem Suchindex „angereichert“ werden.
Zu den Fähigkeiten in Bezug auf die Verarbeitung natürlicher Sprache gehören Entitätserkennung, Spracherkennung, Schlüsselbegriffserkennung, Textbearbeitung und Stimmungserkennung.
Mithilfe dieser Fähigkeiten wird unstrukturierter Text zu strukturiertem Text, der durchsuchbaren und filterbaren Feldern in einem Index zugeordnet ist.
Die Bildverarbeitung umfasst OCR und die Identifizierung von visuellen Features, z.B. Gesichtserkennung, Bildinterpretation, Bilderkennung (berühmte Personen und Wahrzeichen) oder Attribute wie Farben oder Bildausrichtung. Sie können Textdarstellungen von Bildinhalt erstellen, indem Sie alle Abfragefunktionen von Azure Search verwenden.

1. Phase der Entschlüsselung von Quelldaten und Dokumenten

       Am Anfang der Pipeline befindet sich unstrukturierter Text oder Nicht-Text-Inhalt (z.B. Bilder und gescannte Dokumente als JPEG-Dateien).

       Die Daten müssen in einem Azure-Datenspeicherdienst enthalten sein, auf den ein Indexer Zugriff hat.

       Indexer können Quelldokumente entschlüsseln, um Text aus Quelldaten zu extrahieren.

 2. Phase der kognitiven Fähigkeiten und Anreicherung

       Die Anreicherung erfolgt durch kognitive Fähigkeiten, die atomische Vorgänge durchführen. Sobald Sie über Textinhalte aus einer PDF-Datei verfügen, können Sie beispielsweise die Entitätserkennung, die Sprachenerkennung oder die Schlüsselbegriffserkennung anwenden, um neue Felder in Ihrem Index zu erstellen, die nativ in der Quelle nicht verfügbar sind. Die Auflistung der in Ihrer Pipeline verwendeten Fähigkeiten wird als Fähigkeitengruppe bezeichnet.

3. Suchindex und abfragebasierter Zugriff

Nach Abschluss der Verarbeitung verfügen Sie über einen Suchkorpus mit angereicherten Dokumenten, die mit Azure Search im Volltext durchsucht werden können.

Entwickler und Benutzer greifen über das Abfragen des Indexes auf den von der Pipeline generierten angereicherten Inhalt zu.


CRM 9.0 On-Premise

22. November 2018, David Zimmermann - Dynamics 365, Strategic IT, Hardware

Das nächste Update, für Microsoft Dynamics 365 for Customer Engagement Apps on premise, kam im Oktober und bringt eine brandneue Benutzererfahrung unter einer Vielzahl neuer und aktualisierter Funktionen.

Die Unified Interface ist eine neue metadatengesteuerte Client-Schnittstelle, die konsistente Erlebnisse über alle Anwendungen, Geräte und Formfaktoren hinweg ermöglicht. Unabhängig davon, ob Sie sich auf einem Browser, Tablett oder Telefon befinden, können Sie ähnliche Erfahrungen machen, einschließlich:

-Ähnlicher Formularerfahrungen zum Aktualisieren und Anzeigen Ihrer Datensätze

-Interaktiver Dashboards auf allen Geräten, um Ihre Informationen anzuzeigen und einzusehen

-Das Referenzpanel ist jetzt verfügbar und kann mit allen in der Unified Interface unterstützten  Entitäten verwendet werden

-Unterstützung von Rechts-nach-Links-Sprachen (RTL)

-Verbesserung der Zugänglichkeit über alle Erfahrungen hinweg auf Unified Interface

Die vollständige Liste der Funktionen finden Sie hier. Das neue Update Microsoft Dynamics 365 for Customer Engagement Apps, Version 9. 0. 2, On-Premises Update wurde im Oktober 2018 veröffentlicht. Kunden, die sich derzeit im Dezember 2016 Update for Dynamics 365 (Microsoft Dynamics 365 Version 8. 2) befinden, können auf diese Version aktualisieren, sobald sie verfügbar ist.


Web summit 2018

15. November 2018, David Zimmermann - Strategic IT

Letzte Woche fand der Web Summit 2018 statt, die größte Tech Conference der Welt. Initiiert in Dublin und letzteres in Lissabon.Diesmal nahmen 70.000 Menschen aus aller Welt an dieser 4-tägigen Veranstaltung teil.

Die Konferenz hatte eine große Eröffnungsveranstaltung mit einigen großartigen Rednern. Höhepunkt der Eröffnungsnacht war der Aufruf von Tim Berners-Lee, dem Erfinder des WWW, einen "Vertrag" zu initiieren, um das Web zu einem "öffentlichen Gut", einem "Vertrag" zwischen Nutzern, Unternehmen und Regierungen auf der ganzen Welt zu machen, um das Web zu einem besseren und sichereren Ort zu machen.

Was kommt als nächstes? Wie sieht die Zukunft aus?

Die Antwort war da, klar, fett, laut, es gab zwei Hauptthemen: Künstliche Intelligenz und Blockchain. Von beiden wird erwartet, dass sie die Zukunft gestalten und Lösungen für viele der heutigen Herausforderungen bieten. Die Branche investiert viel in diese Bereiche und versucht, es für Unternehmen und Fachleute attraktiv zu machen, sich zu engagieren.

Was ist in meiner Nähe? Was ist Deutsch?

Und Deutschland war durch eine öffentliche Organisation, die Digital Hub Initiative, vertreten.

Eine Investition des Bundesministeriums für Wirtschaft, Mittelstand und Energie, um Deutschland zu einem attraktiven Standort für Start-ups zu machen. 

Was gibt es für mich?

Als Microsoft-Partner ist das für uns der Hauptstand, um zu erfahren, was es von ihnen Neues gibt, und um zu verstehen, worauf sie sich konzentrieren und wie wir Ihre Innovation an die Produkte und Lösungen anpassen können, die wir unseren Kunden anbieten.

Microsoft wurde bei dieser Veranstaltung mit künstlicher Intelligenz vorgestellt, als Möglichkeit, die Gesellschaft und die Mitarbeiter zu stärken.

Es wurde eine breite Palette von KI-Ansätzen vorgestellt, die Probleme aus dem wirklichen Leben aufzeigen und zeigen, wie man KI einsetzt, um das Beste aus unseren Daten herauszuholen.

Sie veranstalteten auch mehrere Workshops, um die Mitarbeiter in der Anwendung der in Azure verfügbaren KI-Komponenten zu schulen. Die Anwendungsfälle der Workshops waren absolut interessant und inspirierend, damit Wir mit Ihrer Praxis arbeiten und darüber nachdenken können, was Wir mit KI bei Unseren aktuellen oder zukünftigen Projekten lösen können. 

Ist Dynamics CRM bereit für die KI?

Leider noch nicht, aber Microsoft hat auf dem Web Summit 2018 eine Erklärung abgegeben, sie investieren wirklich in KI und sie sind entschlossen, in naher Zukunft KI-Komponenten für Dynamics CRM zu entwickeln.

Bis dahin haben wir genügend Zeit, uns mit dem Bestehenden vertraut zu machen und uns zu schulen, unsere Denkweise etwas zu ändern, um KI als Option in Betracht zu ziehen, wenn wir mit einer Geschäftsanforderung unserer Kunden konfrontiert werden.


Microsoft Dynamics for Marketing - Bootcamp

01. November 2018, David Zimmermann - Dynamics 365, Strategic IT

Als Microsoft Partner sind wir stets daran interessiert Neuheiten aus dem Hause Microsoft aufzunehmen und unseren Kunden vorzustellen, damit wir diese in die Lage versetzen durch Schnelligkeit und Wissensvorsprung einen Wettbewerbsvorteil zu generieren.

So haben wir die Möglichkeit wahrgenommen an dem Bootcamp vom 15. – 16.10.2018 in München teilzunehmen und umfassende Informationen, Neuigkeiten und Roadmap aus erster Hand zu erhalten. 

Mauro Marinilli (GPM) aus dem Entwickler-Team hat in dem 2-tägigen Workshop eingänglich aufgezeigt welche Apps und Lösungen Dynamics 365 for Marketing umfasst, und wie es dabei hilft, aus Interessenten Kunden zu machen. 


<